Verein

Freiwillige Feuerwehr Bad Füssing

Freiwillige Feuerwehr Bad Füssing

Kommandant
Marcus Kurz
Steinreuther Str. 13
94072 Bad Füssing

Vorstand
Johann Köck
Am Tennispark 10
94072 Bad Füssing

Ursprünglich als Freiwillige Feuerwehr Safferstetten gegründet wurde diese in der Generalversammlung am 10. Januar 1976 in die FF Bad Füssing umbenannt. Füssing war bis 1959 ein kleiner Weiler, der zur Gemeinde Safferstetten gehörte. Die erste Spritze war eine Druckpumpe. 1890 wurde eine Druck- und Saugpumpe angeschafft, die bis 1945 im Einsatz war. Diese wurde dann von einer TS 8/8 des ehemaligen Fliegerhorstes Pocking abgelöst. Das erste LF 8 kam 1965, zehn Jahre später wurde ein TLF 16/25 gekauft.

Schutzbereich
Der Schutzbereich erstreckt sich über das ganze Gemeindegebiet der Verwaltungsgemeinschaft Bad Füssing (nach den Übernachtungszahlen der größte Kurort Europas), dazu zählen die Orte Aigen am Inn, Würding am Inn, Egglfing am Inn und Gögging am Inn. Gefahrenschwerpunkt ist der vorhandene Kurbereich mit seinen Gaststätten, Kliniken, Hotels, mehr als 1.500 Tiefgaragenstellplätzen sowie den 3 Thermalbädern. Gebäuden mit großen Ausmaßen z.T. 500 behindertengerechten Betten im Hochhausbereich verdienen nicht nur im abwehrenden, sondern auch im vorbeugenden Brandschutz größte Aufmerksamkeit. Mehr als 20 Betriebe unterhalten eigene Thermalbadeeinrichtungen, mit der nötigen Badetechnik der Wasseraufbereitung ist es ein eigener Gefahrenschwerpunkt im Schutzbereich.

Löschwasserversorgung
Die Lage von Bad Füssing im ehemaligen Schwemmbereich des Inns kommt der Löschwasserversorgung sehr entgegen, da deshalb keine größeren Höhenunterschiede vorhanden sind. Über 200 Unter- und Oberflurhydranten, 7 Löschwasserbrunnen und ein Löschwasserbehälter mit 88.000 l Inhalt versorgen den gesamten Schutzbereich ausreichend mit Löschwasser. Sonderlöschmittel, außer denen in den vorhandenen Löschfahrzeugen sind nicht von Nöten.

Ausrüstung und Unterbringung
Das jetzige Feuerwehrgerätehaus wurde 1979 errichtet und beinhaltet 4 Stellplätze. 1998 wurde der bestehende Unterrichtsraum durch einen Anbau erweitert. An Fahrzeugen stehen der Wehr 1 LF 8/6 mit der Beladung „technischer Hilfeleistung“ (1992), 1 DLK 23/12, 1 TLF, 1 Gerätewagen (GW) sowie 1 MZF zur Verfügung. Aufgrund der häufigen Unfälle mit Chlorgas wurden 1989 4 CSA´s und 1 Druckgasentsorgungsbehälter angeschafft.

Führung der Aktiven Wehr
1. Kommandant: Marcus Kurz
2. Kommandant: Werner Uttenthaler

Führung des Vereins
1. Vorstand: Johann Köck
Stellvertreter: Christian Viertl
Schriftführer: Karin Mayer
Kassier: Maria Mayer

0160 94562239 www.feuerwehr-bad-fuessing.de
«zurück