Aktuelles + Termine - Detailansicht

Bauleitplanung in der Nachbargemeinde Pocking; Aufstellung des Bebauungsplanes „Solarpark II“

Von der Stadt Pocking wurde die überarbeitete Planung zum Bebauungsplan „Solarpark II“ an die Gemeinde Bad Füssing im Verfahren gemäß § 4 Abs. 2 BauGB zur Stellungnahme übersandt. Hierbei wurde vom Bauausschuss in der Sitzung am 06.08.2008 festgestellt, dass der frühere Geh- und Radweg zwischen alten und geplanten Solarpark nicht mehr enthalten ist. Der Bauausschuss war deshalb der Auffassung, dass der Geh- und Radweg wieder aufgenommen werden soll, damit die Durchlässigkeit des Gebietes gewährleistet bleibt.

Die Passauer Neue Presse schrieb folgenden Bericht:

Bad Füssing pocht auf Weg für Radler - PNP vom 12.08.08
Stellungnahme zum geplanten Solarpark
(mg, Bad Füssing) Auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände soll auf Pockinger Gebiet ein zweiter Solarpark entstehen. Derzeit laufen die Verfahren zur Aufstellung eines entsprechenden Bebauungsplans und zur Änderung des Landschafts- und Flächennutzungsplans der Stadt Pocking. Und im Rahmen dieses Verfahrens ist auch die Nachbargemeinde Bad Füssing aufgefordert, eine Stellungnahme abzugeben. Das tat der Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung dann auch. Die Anmerkung: Der Weg, der ursprünglich zwischen den beiden Solarparks - dem alten und dem neuen - vorgesehen war, soll erhalten bleiben. „Uns ist wichtig, dass die Durchlässigkeit für Radfahrer gewährleistet bleibt“, so Bürgermeister Alois Brundobler. Doch in den neuesten Plänen, die Bad Füssing vorgelegt wurden, ist dieser Weg plötzlich nicht mehr eingezeichnet. „In der Entwurfsplanung war er noch drin“, erklärte Norbert Lederhofer vom Bauamt. Und so lautet die Stellungnahme, die der Bauausschuss einstimmig absegnete, dass die Gemeinde Bad Füssing Wert darauf legt, dass dieser Weg zwischen den Solarparks erhalten bleibt.

Quelle: Passauer Neue Presse