Aktuelles + Termine - Detailansicht

Aigen feiert das Patrozinium mit einem Pfarrfest - PNP vom 13.08.08

Die Himmelfahrt Mariens, die am Freitag gefeiert wird, ist am Hochaltarbild in der Leonhardikirche dargestellt. Foto: Diet

Traditionell wird an Mariä Himmelfahrt im Leonhardihof gefeiert

(Diet, Aigen am Inn) Das Fest der „Aufnahme Mariens in den Himmel mit Leib und Seele“ , im Volk bekannt als „Mariä Himmelfahrt“, wird in Aigen traditionell in Verbindung mit dem Doppel-Patrozinium der Wallfahrtskirche Sankt Leonhard mit einem Pfarrfest im Leonhardihof begangen. In seinem Hochaltarbild hat der Passauer Maler Matthias Lettenpichler 1646 sehr anschaulich und eindrucksvoll die Himmelfahrt Mariens festgehalten. Gerade das Fest am 15. August zählt zu den ältesten Marienfesten. Wie kaum ein anderes der vielen Marienfeste steht das Fest Mariä Himmelfahrt, der „große Frauentag“, in Verbindung mit dem Brauchtum der Kräuterweihe. Gerne wird dies in Verbindung gebracht mit einer jüngeren Legende, die erzählt, dass man bei der Öffnung des Grabes von Maria nur Rosen darin fand. Wahrscheinlicher ist die Verbindung der Kräuterweihe mit diesem Fest, weil um den 15. August das Getreide voll reif ist und die Natur in ihrer Hochblüte steht. Diese Zeit ruft besonders die gerne mit Maria in Verbindung gebrachten Aussagen des Hohenliedes als „Blume des Feldes und Lilie in den Tälern“ wach. Die Verbindung der Kräuterweihe mit diesem hohen Marienfest hält bereits der Sachsenspiegel im 13. Jahrhundert fest. Um mit Gottes Hilfe die Kräfte der Kräuter zugunsten von Mensch und Tier einsetzen zu können, wurde beim Binden der Buschen der Anzahl der Kräuter und ihrer Auswahl eine große Beachtung geschenkt. Ihr Anzahl betrug landschaftlich und zeitlich unterschiedlich zwischen sieben und 99 Kräutern. Verwendung fanden dabei gerne das Johanniskraut, Wermut, Beifuß, Rainfarn, Schafgarbe, Königskerze, Tausendgüldenkraut, Kamille, Thymian und Baldrian, aber auch die verschiedenen Getreidearten. Auch heute noch erfreuen sich all diese Kräuter in der Gesundheitsvorsorge großer Beliebtheit.

Das Marienfest beginnt in Aigen um 10 Uhr mit dem Festgottesdienst mit Kräuterweihe in Sankt Leonhard, den der Kirchenchor mit Marienliedern mitgestaltet. Vor dem Gottesdienst bietet der Gartenbauverein die Kräuterbuschen an. Beim anschließenden Pfarrfest im Leonhardihof ist bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Es spielen die Inntaler Musikanten zur Unterhaltung auf. Um 12.30 Uhr gastiert die Theaterbühne Egglfing, unterstützt durch das Aigener Büchereiteam, mit einem Kasperltheater. Die Ministranten und das Jugendrotkreuz richten für alle Kinder „olympische“ Wettbewerbe aus. Die Pfarrbücherei bietet im Benefiziatenhaus einen Tag der offenen Tür an. Der Pfarrgemeinderat ersucht um Kuchen- und Tortenspenden, die im Benefiziatenhaus abgegeben werden können.

Quelle: Passauer Neue Presse