Aktuelles + Termine - Detailansicht

„Ihr seid kein Museumsverein“ - PNP vom 26.08.08

Original „Inntaler Buam“ sind die Gründungsmitglieder (3.v.l.) Franz Stempfl, Fritz und Hubert Frankenberger, Franz Strangmüller und Hermann Mayerhofer mit (v.l.) stellv. Landrätin Gerlinde Kaupa, Bürgermeister Alois Brundobler und (v.r.) Vorstand Ludwig Brenzinger und Gauvorstand Eberhard Eder.

Großer Festtag in Aigen: „Inntaler Buam“ feiern ihr 60-Jähriges Bestehen

(di, Aigen am Inn) Als einen Eckpfeiler in der Trachtenarbeit des Dreiflüssetrachtengaus Passau bezeichnete Gauvorstand Eberhard Eder den Heimat- und Trachtenverein „Inntaler Buam“ anlässlich des 60-jährigen Gründungsfestes. Dieses feierten die Aigener Trachtler zusammen mit allen Ortsvereinen, den Trachtenvereinen des Gebietes Inn/Rottal und dem befreundeten Bruderverein aus Aigen im Ennstal gebührend mit einem feierlichen Festgottesdienst in der Wallfahrtskirche Sankt Leonhard, einem farbenprächtigen Umzug rund um Aigen, einem gemeinsamen Mahl und einem Festakt mit Ehrung der Gründungsmitglieder.

Unter den vielen Ehrengästen waren Pfarrer Alfred Hable, Monsignore Dr. Rudolf Weiß, die stellvertretende Landrätin Gerlinde Kaupa, Bürgermeister Alois Brundobler mit 3. Bürgermeister Leonhard Brauneis, Altlandrat Hanns Dorfner, Gauvorstand Eberhard Eder und Gebietsvorstand Gerhard Wimmer.

Zum Kirchenzug formierten sich die Vereine mit der Trommlergruppe und den Inntaler Musikanten an der Schule. Brechend voll war an diesem Festtag die Leonhardikirche. In seiner Predigt machte Pfarrer Hable deutlich, dass sich Brauchtum aus dem christlichen Glauben heraus entwickelt habe. Und: „Ihr Trachtler seid kein Museumsverein, ihr schaut vielmehr dankbar zurück, prüft das Neue und nehmt an, was wertvoll ist.“ Hable dankte dem Trachtenverein besonders für die Pflege und den Erhalt des Leonhardifestes. Er weihte die Gedächtniskerze, die von Trauermutter Anni Stempfl entzündet wurde, und das Fahnenband, das Berta Preis an die Fahne heftete. Festlich gestalteten die Preisdirndln und die Inntaler Musikanten den Gottesdienst musikalisch.

Bei der anschließenden Feier dankte stellvertretende Landrätin Gerlinde Kaupa den Idealisten, die vor 60 Jahren den Verein aufgebaut und seitdem am Leben erhalten haben. Bürgermeister Alois Brundobler lobte: „Ihr steht stolz zu dem, was unsere Vorfahren aufgebaut haben und bewahrt ein lebenswertes Umfeld.“ Als tragende Säulen eines mit bedächtiger und kluger Hand aufgebauten und weitergeführten Vereins nannte Brundobler die beiden Ehrenvorsitzenden Franz Stempfl und Alois Nebauer wie Vorsitzenden Ludwig Brenzinger. Geburtstagsgrüße überbrachten auch Gebietsvorstand Gerhard Wimmer und vom Patenverein „D’Rottaler“ Bayerbach Vorsitzender Heinrich Aigner.

Kurz ließ anschließend Vorsitzender Ludwig Brenzinger die Meilensteine eines 60-jährigen Vereinslebens lebendig werden. Mit einer Urkunde und einem Weihwasserkessel dankte er den drei Gründungsmitgliedern Franz Stempfl, Fritz und Hubert Frankenberger, sowie Franz Strangmüller und Hermann Mayerhofer, die noch 1948 dem Verein beigetreten waren.

Quelle: Passauer Neue Presse